GfU Gesellschaft für Umweltchemie mbH

  • Firma/OrganisationGfU Gesellschaft für Umweltchemie mbH
  • StadtMünchen
  • StraßeSchwanthalerstr. 32
  • Telefon089/ 55 71 57 und 089/ 51 61 89 5-9
  • Fax089/ 59 50 64
  • E-Mailinfo@gfu-muenchen.de
  • Websitewww.gfu-muenchen.de

Leistungsbeschreibung

  • Untersuchung auf Gebäude- und Innenraumschadstoffe in der Raumluft, im Hausstaub sowie in diversen Materialien. Speziell angepasste Untersuchungsverfahren für:
     
    • VOC (Bestimmung von derzeit ca. 170 flüchtigen organischen Verbindungen darunter klassische Lösemittel (Aromaten, Alkane, CKW's), zahlreiche geruchsrelevante Substanzen (z. B. Terpene, Aldeyhde) und diverse Verbindungen, die aus Fußböden, Farben, Lacken oder Inneneinrichtungsgegenständen emittieren können
    • Biozide (Schädlingsbekämpfungs- bzw. Entwesungsmittel)
    • Holzschutzmittelwirkstoffe wie Pentachlorphenol (PCP) und Lindan
    • Polychlorierte Biphenyle (PCB)
    • Polycyclisch aromatische Verbindungen (PAK)
    • Phthalate (Weichmacher) darunter auch DEHP
    • Flammschutzmittel
    • Schadstoffe bei Brandschäden oder nach Brandschadenssanierungsmaßnahmen
    • Chemische Einflüsse beim Auftreten des sog.  Fogging-Phänomens 
    • und zahlreiche weitere innenraum-/gebäudespezifische Parameter
       
  • Produktprüfungen:
     
    • Pestizidrückstände in Bedarfsgegenständen, Textilien
    • Formaldehyduntersuchungen nach anerkannten Prüfverfahren für Holzwerkstoffe und Textilien
    • Prüfkammermessungen zum Emissionsverhalten von Teppichen, Textilien, Bodenbelägen, Farben etc.
    • Caravan - Typprüfungen etc.
       
  • Weitere Bereiche:
     
    • Untersuchung auf biologische Luftverunreinigungen (Schimmelpilzsporen) im Hausstaub und in der Raumluft
    • Untersuchung von Bedarfsgegenständen und Spielzeug nach LmBG und EN 71 z. B. Flammschutzmittel, Weichmacher, PAK's, Formaldehyd, Restlösemittel
    • Erstellung von Gutachten und Gerichtsgutachten
    • Durchführung von Forschungsvorhaben
       
  • Qualifikationen und Anerkennungen:
     
    • Nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 durch die DAkkS - Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH flexibel akkreditiertes Prüflaboratorium, gültig bis 31.08.2019, u. a. für die Prüfgebiete:
      • organisch-chemische Untersuchungen von Schadstoffen in inneraumspezifischen Matrices (Baumaterialien, Holz, Hausstaub und Wischproben) sowie aus Innenraumluftsammlern
      • Probnahme von Wischproben zur organisch-chemischen Untersuchung
      • Migrationsprüfungen an Verpackungsmaterialien und Bedarfsgegenständen
      • Restgehalts-Bestimmungen von spezifischen Substanzen (Monomere, Additive und Verunreinigungen) in Verpackungen, Bedarfsgegenständen und Prüflebensmitteln

       

     

 

 


Zurück