• Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute - AGÖF

    Umwelt schonen und Schadstoffe minimieren

    Menschen brauchen eine gesunde Umgebung

    Zum Wohnen & Arbeiten

    Zum Leben & Wohlfühlen

     

  • Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute - AGÖF

    AGÖF-Fachtreffen

    CGÖF-Fachgruppentreffen und Laborvergleichsmessung VOC

    Datum:
    Das Herbstreffe der CGÖF-Fachgruppe 2017 und die 9. AGÖF - Laborvergleichsmessung "Flüchtige organische Verbindungen (VOC) im Innenraum" finden vom...
    weiterlesen  
  • Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute - AGÖF

    AGÖF-Fachtreffen

    CGÖF-Fachgruppe, die AGÖF-JHV 2018 und AGÖF - Geruchstest

    Datum:
    Das Frühjahrstreffen der CGÖF-Fachgruppe, die AGÖF-JHV 2018 und ein AGÖF - Geruchstest finden vom 19. - 20. 04. 2018 im Brauhaus Wiesenmühle in Fulda...
    weiterlesen  
  • Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute - AGÖF

    11. AGÖF-Fachkongresses 2016

    Kongressreader bestellbar

    Datum:
    Der Kongressreader des 11. AGÖF-Fachkongresses vom 17. - 18. 11. 2016 in Hallstadt bei Bamberg kann ab sofort bestellt werden
    weiterlesen  
  • Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute - AGÖF

    AGÖF Forschungsprojekt

    Abschlussbericht veröffentlicht

    Datum:
    Der Abschlussbericht des AGÖF-Forschungsprojekts steht als kostenloser PDF-Download zur Verfügung
    weiterlesen  

ALLÖKH®-Allergikergerechtes Öko-Haus des Instituts für Umwelt und Gesundheit IUG Fulda


Immer neue Chemikalien werden in Baumaterialien und Einrichtungsgegenständen eingesetzt und führen oft zu Gesundheitsbeeinträchtigungen des Menschen. Eine ökologische und gesundheitsorientierte, d.h. vor allem auch Allergiker-gerechte Bauweise rückt mehr und mehr ins Licht der Öffentlichkeit. Meist sind die einzelnen Produkte nicht ausreichend auf Schadstoffquellen getestet bzw. liegen von gesetzlicher Seite keine Grenzwerte vor.

Die Nachfrage nach umwelt- und gesundheitsverträglichen Baustoffen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Insbesondere die Gruppe der Allergiker, die laut neuesten Erhebungen der Versicherungsträger ca. 25% der Erwachsenen und ca. 30% der Kinder und Jugendlichen in Deutschland ausmachen, reagiert auf Innenraumschadstoffe besonders empfindlich. Betroffene, Bauherren, Architekten, Bauingenieure und Investoren benötigen daher differenzierte Kenntnisse über die gesundheitliche Unbedenklichkeit sowie die ökologische Verträglichkeit von Baustoffen.

Die Umweltberatung Fulda hat einen in dieser Form bisher einzigartigen Prüf- und Kriterien­katalog für ein “Allergiker-gerechtes Öko-Haus – ALLÖKH®“ entwickelt und praktisch erprobt. Mit Hilfe des ALLÖKH®-Konzeptes kann der gesamte Wohnraum (Wohnung, Haus, Anlage) bzw. das Wohnumfeld sowohl auf seine ökologischen Kriterien als auch auf seine Eignung für Allergiker geplant, geprüft und bewertet werden.

Das ALLÖKH®-Konzept will mit dem Kriterienkatalog folgendes verwirklichen:

  • Umweltverträglichkeit
  • Gesundheitsverträglichkeit
  • Allergikerverträglichkeit
  • Sozialverträglichkeit
  • Praktikabilität
  • Kreislauffähigkeit


Das Ziel des ALLÖKH®-Konzeptes ist neben einer konsequent ökologischen Prüfung von Gebäuden auch die Prüfung auf eine Eignung für Allergiker sowie die Vergabe eines entsprechenden Labels. Auf den Internetseiten des Institut für Umwelt und Gesundheit IUG finden Sie aktuelle Informationen zum ALLÖKH®-Haus.

© AGÖF / Verfasser: Eva Diel und Michael Fischer / Instituts für Umwelt und Gesundheit IUG Fulda
Internet: www.iug-umwelt-gesundheit.de
Stand: September 2003